Posts

Warum ich selbsternannte Allies für fat people nicht ernst nehmen kann- Ein Fallbeispiel

Bild
@wiebkepeck hat uns ein Video des Youtube Channels Y-Kollektiv gezeigt: "Plus Size und selbstbewusst - Wie Übergewichtige dem Fat-Shaming trotzen."

Disclaimer: Wir wurden für diese Reportage angefragt, haben aber abgesagt.

Die Reporterin Sarah sagt relativ zu Beginn, dass sie den Begriff "hochgewichtig" benutzt, weil sie es richtig findet.
Ok, warum benutzt man dann dennoch "Übergewicht" im Titel? Zeigt mir, dass sie nichts verstanden hat, aber dazu später mehr.

Schon im Vorspann des Videos sagt Sarah (die selbst Kleidergröße 34 hat, darauf achtet, nicht zuzunehmen und wenn sie eine Tüte Chips isst, die nächsten Tage dafür weniger isst) den Satz: "Wie sagt man so schön, das Leben ist zu kurz für ein Sellerieschnitzel hihi" Toller Opener, um klarzustellen, dass alle dicken und fetten Menschen den ganzen Tag nur Junkfood in sich hineinstopfen. 👏🏽 Dabei möchte sie ja eigentlich mit dem Vorurteil aufräumen, dass fette Menschen faul und ungesund s…

Das Ding mit der Diversität

Bild
Das Ding mit der Diversität ist eine komplizierte Sache.
Oftmals wird das Label der Diversität als Deckmantel für vorhandene marginalisierende Machtstrukturen, wie z.B weiße Vorherrschaft und eurozentrische Schönheitsstandards ausgenutzt, um diese beizubehalten. Andererseits ist Diversität notwendig um gegen eben solche Strukturen anzukämpfen. Doch wie erkennt man diese Problematik und vorallem - wie unterscheidet und wie lebt man wahre Vielfalt? Ab wann ist mensch divers, und bedeutet divers zu sein gleichzeitig auch machtkritisch und fortschrittlich zu sein? Was genau ist Diversität? Ab wann fängt Diversität überhaupt an, wo sollte es aufhören und kann mensch eigentlich hundertprozentige Vielfältigkeit gewährleisten?
Wie gesagt, dass Ding mit der Diversität ist eine komplizierte Sache.
In diesem Artikel versuchen wir deshalb den Knoten der Vielfalt ein wenig zu lockern. Lehn’ dich zurück, mach dir schnell noch deinen liebsten Drink, vielleicht einen Snack für den kleinen Hunger und s…

Fett sein und Sex haben? Aber hallo!

Bild
Wenn wir an das Thema "Fatrepräsentation" und "Fatliberation" denken, dann konzentrieren wir uns meistens auf die Inklusion fetter Körper in den Medien, Filmen, der Kleidungsindustrie, über die Zerstörung Vorurteile in der Medizin und anderen Bereichen unserer Gesellschaft.

 Doch wie all zu oft kommt bei dieser Bewegung das Thema fetter Sex viel zu kurz. Doch wieso ist das eigentlich so? 


Erstens ist das Thema "Sex" eh schon ein gesellschaftliches Tabu, besonders die Sexualität von nicht cis-hetero Männern. 

Doch versucht man dann noch die Sexualität von eh schon dämonisierten und gesellschaftlich inakzeptablen fetten Körper anzusprechen, dann ist die Empörung groß. 


Daher ist es auch für viele fette Menschen so, dass ihre Sexualität peinlich für sie ist, etwas, was man verstecken müsste. Alla: Fett ist hässlich und nicht sexy, also ist Sex doch auch kein Thema. 

Wie habe ich Sex, wenn ich fett bin? Lieber dünner Partner? Oder korpulenter Partner? Fetter Partn…